Luftbefeuchter Test

Luftbefeuchter Test und Ratgeber

Herzlich Willkommen zu unserem Luftbefeuchter Test! Hier finden Sie die Gewinner unter den Luftbefeuchtern und alle wichtigen Informationen, die Sie vor dem Kauf benötigen.

Wer bei schlechtem Wetter oder während der Wintermonate eine angenehme Raumtemperatur haben möchte, dreht logischerweise die Heizung etwas höher. Die künstliche Wärme hat aber einen Nachteil. Durch das künstliche Aufheizen des Raumes sinkt die Luftfeuchtigkeit im Raum schnell auf 35% oder weniger. Wenn wir uns zu lange in Räumen aufhalten die zu trockene Raumluft haben, drückt das auf unser Wohlbefinden. Erste Beschwerden sind etwa ausgetrocknete Atemwege oder brennende Augen. Durch die ausgetrockneten Atemwege können Krankheitserreger schneller in unseren Körper eindringen und wir werden leichter Krank. In Wohnräumen liegt die optimale Raum-Luftfeuchtigkeit bei 40% bis 60%. Mit einem Luftbefeuchter können Sie diese Raum-Luftfeuchte schnell erreichen. Im unserem Luftbefeuchter Test zeigen wir Ihnen die Top Produkte.

Bei unserer Auswahl haben wir darauf geachtet, dass für jedes Budget etwas dabei ist. Im folgenden finden Sie unsere Testsieger, die in vielen Bereichen überzeugen konnten.

 

 12345
Philips_Luftbefeuchter_TestInnoBeta_Luftbefeuchter_TestSeres_road_Luftbefeuchter_TestMedisana_UHW_Luftbefeuchter_TestTao_Tronics_Luftbefeuchter_Test
ModellPhilipsInnoBetaSeres RoadMedisana UHWTaoTronics
ArtNanoCloudUltraschallUltraschallUltraschallUltraschall
Raumgrößebis 25 m²mittelgroße Räumebis 25 m²bis 30 m²große Räume
Wassertank2,0 Liter2.4 Liter300 ml4.2 Liter3,5 Liter
Mögliche Einstellungen40% / 50% / 60% LuftfeuchtigkeitStufenlos regulierbar1h/3h/6h oder DauerbetriebStufenlos regulierbarStufenlos regulierbar
Luftfeuchtigkeitssensor
Auto - Abschaltung
Integriertes Hygrometer,
Automatikmodus,
Leichte Reinigung,
Digitales Display und Timer-Funktion,
Extra leiser Nachtmodus,
für ätherische Öle geeignet
360 Grad - Dampfdüse (rotierbar), Leuchtet in 7 verschiedenen Farben, für ätherische Öle geeignet, Wasserstand leicht ablesbarGünstiger Anschaffungspreis, Leuchtet in 7 verschiedenen Farben, inkl. Messbecher, für ätherische Öle geeignet, kleine Bauweise und daher einfach zu verstauenGünstiger Anschaffungspreis, Geräuscharm und energiesparend, Wasserstand leicht ablesbargünstiger Anschaffungspreis, zwei 360 Grad rotierbare Düsen, extrafeiner Keramikfilter, Wasserstand leicht ablesbar
relativ großes Gerät, hoher AnschaffungspreisKleiner Wassertank,relativ groß,es Gerät
TestberichtTestberichtTestberichtTestberichtTestbericht
Preis prüfen!*Preis prüfen!*Preis prüfen!*Preis prüfen!*Preis prüfen!*

 

 

Die Top 5 Luftbefeuchter:

 

Philips LuftbefeuchterLuftbefeuchter Test

Platz 1: Philips


Der erste Platz in diesem Luftbefeuchter Test geht an den Philips. Dieser Luftbefeuchter ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Sehr Gut ist das integrierte Hygrometer mit dem die aktuelle Luftfeuchtigkeit jederzeit festgestellt werden kann. Über ein Display kann die gewünschte Luftfeuchtigkeit in drei verschiedenen Stufen bequem eingestellt werden. Diese Technologie verhindert eine Überfeuchtung des Raumes, was uns beim Luftbefeuchter Test sehr gefallen hat.. Die 360° Befeuchtung eignet sich für Räume bis 25 m².

Sparangebot Philips Luftbefeuchter

Philips Luftbefeuchter Testbericht

 

Inno Bte LuftbefeuchterLuftbefeuchter Test

Platz 2: Inno Beta


Der zweite Platz in unserem Luftbefeuchter Test geht an den Inno Beta. Dieser Luftbefeuchter kann durch die eingebaute LED-Beleuchtung in sieben verschiedenen Farben leuchten. Ob Sie damit eine Romantische Stimmung erzeugen wollen oder den Inno Beta zusätzlich als Nachtlicht verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Dank dem eingebauten 2,4 Liter Wassertank kann die ganze Nacht hindurch Nebel erzeugt werden. Durch die Auto-Abschaltung bei leerem Wassertank ist für Ihre Sicherheit bestens gesorgt.

Sparangebot InnoBeta Luftbefeuchter

Inno Beta Luftbefeuchter Testbericht

 

Seres Road LuftbefeuchterLuftbefeuchter Test

Platz 3: Seres Road 


Der grandiose Seres Road belegt in unserem Luftbefeuchter Test den dritten Platz. Durch Luftbefeuchtung und Aromatherapie ist er perfekt für Kinderzimmer, Arbeitszimmer, Yoga, Wohnung, Schlafzimmer, usw. geeignet. Die edle Holzoptik passt zu fast allen Möbeln im Raum und Dank der LED-Beleuchtung ist der Moderne Luftbefeuchter garantiert ein Blickfang. Der Wassertank vom Seres Road fasst 300ml Wasser und kann Raumgrößen bis 25m² befeuchten.

Sparangebot SeresRoad Luftbefeuchter

Testbericht Seres Road Luftbefeuchter

 

Medisana LuftbefeuchterLuftbefeuchter Test 

Platz 4: Medisana UHW


Der Medisana UHW belegt in unserem Luftbefeuchter Test den vierten Platz. Dank seiner geräuscharmen und energiesparenden Ultraschall-Technologie verwandelt der Medisana UHW das Wasser in feinsten Nebel. Mit dem 4,2 Liter großen Wassertank kann er über lange Zeit ohne nachfüllen betrieben werden. Dank der Automatischen Abschaltung wird der Luftbefeuchter abgeschaltet, sobald der Wasserstand zu gering ist. Die Intensität der Vernebelung ist stufenlos bis 230 ml pro stunde regulierbar.

Sparangebot auf Amazon

Testbericht Medisana UHW Luftbefeuchter

 

Tao Tronics Luftbefeuchter

Luftbefeuchter Test 

Platz 5: Tao Tronics


Den fünften Platz in unserem Luftbefeuchter Test hat der Tao Tronics belegt. Mit dem 3,5 Liter großen Wassertank kann bis zu zehn Stunden ohne Unterbrechung Nebel produziert werden. Auch der Tao Tronics gehört zu den Ultraschall-Luftbefeuchtern. Mit einer maximalen Vernebelung von 300 ml Wasser pro Stunde können Räume bis 150 m² problemlos befeuchtet werden. Durch die zwei 360° Düsen kann der feine Nebel in zwei verschiedene Richtungen geblasen werden.

Tao Tronics Luftbefeuchter

Testbericht zugeschnitten

 

Wie funktioniert ein Luftbefeuchter

Ein nützliches Grundwissen vor dem Kauf eines Luftbefeuchters ist es, zu wissen, wie solch ein Gerät eigentlich funktioniert. Daher haben wir vom Luftbefeuchter Test nachfolgend die wichtigsten Informationen für Sie aufgelistet.

 

Ultraschall Luftbefeuchter

Ultraschall Luftbefeuchter verbrauchen im vergleich zur herkömmlichen Verdampfer Technologie viel weniger Strom. Diese Luftbefeuchter zerstäuben durch Ultraschallwellen das Wasser in ganz feine Wasser-Partikel. Dieser abgegebene Nebel ist kalt, wodurch wird die Raumluft nicht unnötig erwärmt wird. Auch Ultraschall Luftbefeuchter müssen regelmäßig gereinigt werden, da sonst zu viele Keime und Bakterien mit dem feinen Nebel in die Umgebungsluft abgegeben werden. Im diesem Luftbefeuchter Test werden ausschließlich Ultraschall Luftbefeuchter vorgestellt.

 

Verdampfer Luftbefeuchter

Luftbefeuchter mit Verdampfer erhitzen das Wasser bis es zu kochen beginnt und dadurch verdampft. Der Stromverbrauch ist höher als bei Ultraschall-Luftbefeuchtern. Durch die hohe Temperatur des kochenden Wassers werden zugleich viele Bakterien und Keime im Wasser abgetötet und dadurch nicht in die Umgebungsluft ausgestoßen. Vor allem für Menschen mit schwachem Immunsystem ist dies natürlich viel besser. Sie sind in der Lage in relativ kurzer Zeit sehr viel Wasser zu verdampfen und dadurch die Luftfeuchtigkeit in einem Raum sehr schnell zu erhöhen. Durch die Kalkbildung müssen Sie immer wieder gereinigt und entkalkt werden. Im Luftbefeuchter Test haben wird derzeit keine Luftbefeuchter mit Verdampfer-Technologie angeboten.


 

Alternativen zu Luftbefeuchtern

Sie wollen sich keinen Luftbefeuchter kaufen und die Luftfeuchtigkeit auf natürlichem Weg erhöhen? Das ist kein Problem! In diesem Luftbefeuchter Test zeigen Wir Ihnen gerne einige Alternative zu Luftbefeuchtern.

 

Pflanzen

Pflanzen aus dem Luftbefeuchter Test

Stellen Sie doch einige Pflanzen in den Raum, welche oft gegossen werden müssen und viel Wasser aufnehmen können. Durch die Pflanzen können Sie auf natürlichem Weg mehr Feuchtigkeit in die Raumluft bringen. Zudem entsteht eine angenehme Atmosphäre und macht den Wohnraum noch Wohnlicher.

Nasse Wäsche

Wenn Sie im Winter frisch gewaschene Wäsche haben, hängen Sie doch alles auf einer Wäscheleine im Wohnraum auf. Durch das Verdunsten der Nässe aus der Wäsche wird die Luftfeuchtigkeit deutlich erhöht. Aber Achtung! Es ist empfehlenswert mit einem Hygrometer die aktuelle Luftfeuchte im Auge zu behalten um nicht mehr als 65% bis 70% Luftfeuchte in einem Raum herzustellen. Bei zu hoher Luftfeuchte besteht die Gefahr von Schimmelbildung. Hygrometer werden auch in Luftbefeuchtern verbaut. Der Philips ist im Luftbefeuchter Test das beste Beispiel.

Lüften

Im Winter ist vor allem die Richtige Lüft-Technik sehr vorteilhaft. Versuchen Sie 3 Mal täglich zu lüften. Dabei sollten Sie für 3 min – 5 min die Fenster komplett öffnen und anschließend wieder schließen. Nicht das Fenster über lange Zeit gekippt lassen, da dadurch die Wände komplett auskühlen und es ewig dauert bis die richtige Raumtemperatur wieder erreicht wird.

Heizung

Es gibt Wasserverdunster die speziell für Heizkörper sind. Dabei wird der Behälter seitlich am Heizkörper befestigt und mit Wasser befüllt. Durch die Wärme im Heizkörper erwärmt sich auch das Wasser im Behälter und beginnt langsam zu verdunsten und erhöht dadurch die Luftfeuchtigkeit. Da das Wasser im Behälter jedoch nur äußerst langsam verdunstet, kann diese Technik nicht mit einem herkömmlichen Luftbefeuchter verglichen werden.


 

Wissenswertes zur Luftfeuchtigkeit

Bei diesem Luftbefeuchter Test lernen Sie auch noch einige wissenswerte Dinge, welche als Allgemeines Wissen betrachtet werden kann.

 

Messung

Luftfeuchtigkeit wird auch oftmals abgekürzt und einfach nur Luftfeuchte genannt. In unserer Umgebungsluft ist immer ein gewisser Anteil von Wasser in Form von Wasserdampf vorhanden. Auch wenn wir diesen Wasserdampf nicht sehen können, ist er für unser Wohlbefinden sehr wichtig.Hygrometer aus dem Luftbefeuchter Test Die Luftfeuchtigkeit wird mit einem sogenannten Hygrometer gemessen. Die anzeige reicht bis maximal 100%. Sie können es wie ein Thermostat ablesen. Auch in Luftbefeuchtern werden bereits Hygrometer eingebaut um die aktuelle Luftfeuchte zu messen und die optimale Luftfeuchte zu erreichen. Bestes Beispiel dafür ist der Luftbefeuchter von Philips, welcher in unserem Luftbefeuchter Test den ersten Platz belegt hat. Um die Entwicklung des Raumklimas zu beobachten und die Funktion des Luftbefeuchters zu testen, empfiehlt sich der Einsatz eines solchen Hygrometers.

 

Gesundheit

Wer bei schlechtem Wetter oder während der Wintermonate eine angenehme Raumtemperatur haben möchte, dreht logischerweise die Heizung etwas höher. Die künstliche Wärme hat aber einen Nachteil. Durch das künstliche Aufheizen des Raumes sinkt die Luftfeuchtigkeit im Raum schnell auf 35% oder weniger. Für Wohn- und Büroräume ist es ratsam eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40% und 50% herzustellen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist in kühleren Bereichen erträglicher als in wärmeren Bereichen. Bei einer Temperatur unter 20°C kann auch eine Luftfeuchtigkeit von 70% als angenehm empfunden werden. Unangenehme Luftfeuchtigkeiten sind meist über 95% oder unter 25%. Bei zu trockener Luft treten Beschwerden wie Halsweh, gereizte Schleimhäute oder trockene Augen auf. In Schlafräumen sollte bei geschlossenen Fenstern die Luftfeuchte generell etwas niedriger sein, da durch die Ausatmung während der Nacht die Luftfeuchte sowieso ansteigt. Wenn der Ausgangswert der Luftfeuchte beispielsweise 60% beträgt, kann während der Nachtruhe schnell die Schwelle zur Schimmelbildung überschritten werden. Durch den Einsatz eines Hygrometers in Wohnräumen kann die aktuelle Luftfeuchtigkeit jederzeit gemessen und durch Stoßlüften, Luftentfeuchtern oder Luftbefeuchtern reguliert werden.


 

Regulieren der Luftfeuchtigkeit

Relative, absolute und optimale Luftfeuchtigkeit und die Dampfsättigungskurve. Bei diesen Begriffen scheint es, als müsste man ausgebildeter Lüftungs- und Klimatechniker sein, um die Umgebungsluft in Wohnräumen kontrollieren zu können. Wir vom Luftbefeuchter Test zeigen lernen es Ihnen, denn eigentlich ist alles einfacher als es im ersten Moment scheint. Der Luftbefeuchter Test hat Ihnen die wichtigsten Punkte übersichtlich zusammengefasst und mit einem gelegentlichem Blick auf das Thermo- Hygrometer bekommen auch Sie die Klimasituation in Ihren Wohnräumen in den Griff.

 

Ideales Raumklima
Raum Optimale Temperatur Optimale Luftfeuchtigkeit
Wohnräume und Arbeitsräume 20°C 40 – 60 %
Schlafzimmer 16 – 18 °C 40 – 60 %
Kinderzimmer 20 – 22 °C 40 – 60 %
Küche 18 °C 50 – 60 %
Badezimmer 23 °C 50 – 70 %
Keller 10 – 15 °C 50 – 65 %

 

Bevor Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihren Wohnräumen regulieren können, müssen Sie zuerst einen Blick auf Ihr Thermo- Hygrometer werfen. Erst wenn Sie wissen, welche Temperatur und Luftfeuchte im Raum herrscht, können Sie entscheiden, welche Maßnahme erforderlich ist. In Feuchträumen und durch die Bewohner (Atemluft) fällt ein enormer Überschuss an Wasserdampf an. Dadurch ist die Luftfeuchte (meist im Sommer) oftmals zu hoch. Im Badezimmer und der Küche ist die Luftfeuchtigkeit normalerweise immer etwas höher und steigt beim Duschen oder Kochen deutlich an. Das ist kurzzeitig absolut kein Problem, jedoch sollte dieser Zustand nicht lange anhalten. Sie sollten sich angewöhnen, direkt nach dem Duschen oder Kochen die Fenster zu öffnen, um den Wasserdampf nach draußen entweichen zu lassen. Unser Ziel ist es, die Feuchte Innenluft mit der trockenen Außenluft zu tauschen.

Das bedeutet

Lüften Sie daher in den kühlen Morgen- und Abendstunden und öffnen Sie dabei die Fenster komplett, nicht nur das Fenster kippen. Versuchen Sie in mehreren Teilen der Wohnung zeitgleich zu lüften, um einen leichten Durchzug der Luft zu bewirken. Vermeiden Sie es bei Regen zu Lüften, da sonst die Außenluft feuchter ist, als die Innenluft. In Badezimmern ohne Fenster oder Lüftung können auch entsprechende Luftentfeuchter verwendet werden.

 

Nochmal das wichtigste

 

  • Das gesündeste Raumklima liegt im Durchschnitt bei 50 % relativer Luftfeuchte und 20 °C Raumtemperatur.

 

  • Einige Schimmelpilzarten vermehren sich bereits ab 70 % Feuchtigkeit. Mit einem Luftentfeuchter können Sie die Luftfeuchtigkeit reduzieren.

 

  • Herrschen über einen längeren Zeitraum mehr als 80 % Feuchtigkeit im Raum, führt das unvermeidlich zur Entstehung von Schimmel. In diesem Fall wird ein Luftentfeuchter dringend benötigt.

 

  • Feuchtere Luft wird bei gleicher Temperatur subjektiv wärmer empfunden.

 

  • Im Winter liegt die ideale Raumluftfeuchtigkeit niedriger als im Sommer (je kälter die Außentemperatur, desto niedriger die optimale Feuchte).

 

  • Die relative Luftfeuchtigkeit sollte niemals unter 30 % fallen. Um diesen Wert erst gar nicht zu erreichen, sollten Sie mit einem Luftbefeuchter die Raumluftfeuchte regulieren.

 

  • Beachten Sie die richtige Methode zum Lüften. Öffnen Sie Ihre Fenster komplett und vermeiden Sie es mit gekippten Fenster zu Lüften.

 

 

  • Wärmere Räume sollten eine niedrigere Luftfeuchte aufweisen als kältere Räume (je wärmer die Raumtemperatur, desto niedriger die optimale Feuchte). Auch in diesem Fall könne Sie mit einem Luftbefeuchter bzw. einem Luftentfeuchter die Raumluftfeuchte regulieren.

 

  • Das Hygrometer zeigt die relative Raumfeuchte an. Um die optimale Feuchtigkeit zu erreichen, muss der Feuchtigkeitsgrad eventuell erhöht oder gesenkt werden.

 

  • Sowohl eine dauerhaft zu hohe, wie auch eine konstant zu nierige Raumluftfeuchtigkeit wirken sich schädlich auf die Gesundheit aus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen